Wellness auch für harte Kerle

Deine Partnerin schlägt ein Wellness-Wochenende vor und du schaffst es nicht, sie davon zu überzeugen, dass sie das doch besser mit ihren Mädels machen sollte?

Warum du dich auf den Vorschlag deiner Freundin einlassen sollten, verraten wir hier

Wellness heißt nicht, dass du zur Untätigkeit verdammt bist. Wenn du der aktive Typ bist, dann drehe morgens deine Jogging-Runden oder ziehe deine Bahnen im Schwimmbad, stähle deinen Body im Fittnessbereich, gehe golfen oder spiele Tennis.

So kannst du Wellness durchaus mit sportlichen Aktivitäten verbinden.

Wichtig ist, Alltag und Stress außen vor zu lassen.

Durch Wellness einen Gang herunter schalten

Wellness ist eine super Möglichkeit, einfach mal einen Gang runter zu schalten, den Alltag und den Stress im Job zu vergessen und wieder richtig Kraft zu tanken. Und wer lässt sich schließlich nicht gerne verwöhnen?

Massage ist nicht umsonst ein recht doppeldeutiges Wort. Die Haut ist mit sehr sensiblen Nerven durchzogen. Eine Ganzkörpermassage lässt all ihre Sensoren auf Empfang schalten.

Du wirst empfänglicher auch für ganz andere Arten von Berührungen. Und vielleicht geht die Phantasie ja schon auf der Massagebank mit dir durch.

 

Wellness beim Sex fortführen

Dein Körper ist nach so viel Zuwendung mehr als nur aufnahmefähig und reagiert viel sensibler als sonst.

Doch nicht nur die Tatsache, dass deine Haut und dein Körper verwöhnt wurden, sondern auch der Umstand, dass du und deine Partnerin endlich mal wirklich Zeit füreinander habt, wird dazu führen, dass die Massage im Hotelzimmer ihre Fortführung findet.

Da sämtliche Erotikantennen bereits auf Empfang stehen, wirst du königliche Ekstasen erleben.

So wird dieses Wochenende in jeder Hinsicht ausgesprochen prickelnd und auch in Sachen Sex garantiert ein voller Erfolg.

Petra Henning by Playboy

___SPECIAL__________


___COMMUNITY_______

Kommentar schreiben

Kommentare: 0